Hartmetalle - Bestimmung der Biegebruchfestigkeit mittels 3-Punkt-Biegeversuch gem. DIN EN ISO 3327

Probenform A: Höhe 5 (+/- 0,25) mm | Breite 5 (+/- 0,25) mm | Länge 35 (+/- 1) mm, um einen vorzeitigen Bruch zu vermeiden müssen die Proben geschliffen werden besser Oberflächenrauheit 0,63 µm Ra

Biegelagerabstand: 30 mm

Biegauflager und Druckfinne Ø: 3,2 bis 6,0 mm

Prüfgeschwindigkeit: Kraftzunahme 600 N / Sekunde 

Besonderheiten:

  • Je nach Probengeometrie (Proben mit oder ohne Fasung) ist ein Korrekturfaktor im Ergebnis zu berücksichtigen
  • Aus mindestens 5 Versuchen ist ein Mittelwert zu bilden. Die Ergebnisse sind auf 10 N/mm² zu runden
  • Die Auflagerrollen und die Biegefinne müssen aus Hartmetall gefertigt sein
  • Ergebnis Rbm Biegespannung

Anmerkung:
Foto mit Standard-Prüfwerkzeug erstellt - größerer Rollen-Durchmesser als Norm-Vorgabe

3-Punkt-Biegeversuch an Hartmetall gem. DIN EN ISO 3327
3-Punkt-Biegeprobe DIN EN ISO 3327 auf 3-Punkt-Biegewerkzeug
Detailaufnahmen einer 5 x 5 x 30 mm Biegeprobe auf einem 3-Punkt-Biegewerkzeug

Hier finden Sie die geeignete Materialprüfmaschine

Materialprüfmaschine