4-Punkt-Biegeversuch: Bestimmung Biegefestigkeit von Glas DIN EN 1288-3

Prüfung von Proben bei zweiseitiger Auflagerung (Vierschneiden-Verfahren)

 

Bestimmung der Biegefestigkeit Glas

Teil 3: Prüfung von Proben bei zweiseitiger Auflagerung

(Vierschneiden-Verfahren bzw. 4-Punkt-Biegeversuch)

1

Probe

 

2

Biegerollen / Biegedorne

 

3

Auflagerollen / Auflager

 

4

Zwischenlage aus Gummi

 

h

Probendicke

 

Lb

200 mm

 

LS

1'000 mm

 

Eine Sicherheitsglasscheibe wird nach der Härtung mittels einer Universalprüfmaschine GALDABINI Quasar 50 kN geprüft. Dabei wird die Glasscheibe auf einer 4-Punkt-Biegeeinrichtung bis zum Bersten gebogen, um so die verbleibende Zähigkeit zu ermitteln. Ist die Härtung zu hoch, zerspringt die Scheibe vorzeitig (Durchhärtung / zu geringe Rest-Zähigkeit). Die Belastung wird als Spannungszunahmegeschwindigkeit (Kraft / Probenquerschnitt) aufgebracht.