Härteprüfgeräte INNOVATEST 600A / 600MA

BASIC 600 - die günstigste Rockwell - Baureihe

 

 

Die exakte Bestimmung der Härte ist heute ein wesentlicher Bestandteil eines Qualitätssicherungssystems. Selbstverständlich muss auch bei einem günstigen Härteprüfgerät die Genauigkeit der Messergebnisse gewährleistet sein. Wobei klar ist, dass bei einem Härteprüfer der höheren Preisklassen die Ausstattung mit Elektronik und Software Vorteile bietet. So ist z. B. eine Dokumentationspflicht einfacher erfüllbar, die Messwerte werden noch exakter ermittelt und die Prüflast wird elektronisch überwacht und nachgeregelt.

Wenn es darum geht dies für Stichproben bei der Wareneingangskontrolle zu nutzen ist meist eine Dokumentationspflicht (gegenüber Dritten) unerheblich. Für diese geringen Anforderungen an Bedienkomfort und Dokumentation sind die Geräte der Serie 600 die ideale Wahl - günstig und genau. Die Typen 600A und 600MA sind durch die Einfachheit ihrer Bedienung zudem auch hervorragend für die Ausbildung, für Übungs- und Trainingszwecke an Technikerschulen oder zur Ausbildung von Werkstoffprüfern geeignet. Wie die Erfahrung in unseren Seminaren zeigt kann z. B. an einem analogen Härteprüfgerät das Fließverhalten von Metallen (typisch bei geringeren Härten) mit einer Zeiger-Anzeige besser veranschaulicht werden als dies bei einer elektronischen Anzeige möglich ist.

Härteprüfgerät 600A / 600 MA - Arbeitsweise

Typ 600A: Je nach gewünschter Rockwell-Skala wird an dem Gerät die gewünschte Belastungsstufe an dem auf der rechten Seite befindlichen Drehknauf gewählt. Zudem ist gegebenenfalls der Eindringkörper Diamant-Konus (Rockwell C und Rockwell A) gegen eine Rockwell-Kugel (z. B. Rockwell B - 1/16" Durchmesser) zu tauschen. Wie bei fast jedem anderen Härteprüfer wird das Prüfstück auf den Auflagetisch gelegt und mittels des Handrads angehoben. Sobald das Werkstück den Eindringkörper berührt bewegt sich der Zeiger der Messuhr. Nachdem dieser ca. 2 Umdrehungen vollzogen hat befindet sich auch die zweite (kleine) Anzeigenadel bei einem roten Punkt (Vorlast erreicht). Nun wird bei dieser Vorlast an der Messuhr die Ausgangsstellung (NULL) eingestellt indem unter dem still stehenden Zeiger hinweg die Skala verdreht wird. Bei dem manuellen Typ 600A wird nun der Belastungshebel an der rechten Seite nach hinten bewegt. Auf diese Weise senken sich die Belastungsgewichte langsam, durch eine Öldämpfung gebremst, auf den Belastungsmechanismus ab und übertragen die Prüflast mittels Hebelarm-Mechanismus auf den Eindringkörper.

 

Typ 600MA Bei diesem Gerätstartet die Prüfsequenz durch einen Druck auf die Taste START: Der motorische Umlaufzyklus beginnt und senkt die Gewichte langsam und stoßfrei auf den Belastungshebel ab. Entsprechend der kontinuierlichen Erhöhung der Prüflast und in Abhängigkeit zum Materialwiderstand (Werkstoffhärte) dringt der Eindringkörper in das Material ein. Nachdem die Haltezeit verstrichen ist wird bei dem Typ 600A durch den Bediener der Belastungshebel sanft wieder in die vordere Stellung gebracht. Der Typ 600MA steuert die Verweildauer entsprechend der eingestellten Zeit und beendet den Belastungszyklus selbstständig. Unmittelbar nachdem die Ausgangsstellung wieder erreicht wurde zeigt die Messuhr den Rockwell-Härtewert an.

Es muss oft kein Gerät sein das alle Prüfskalen abdeckt: Wählen Sie nach Anforderung + Budget

Eine Härteprüfmaschine, welches die Härteprüfung nach mehreren Metall-Härteprüfverfahren (Vickers, Brinell und Rockwell) ermöglicht, ist relativ kostenintensiv. Als preiswerte Alternative bietet sich eine Ausstattung für nur eine Prüfmethode (die Geräte sind mindestens für 3 Rockwell-Skalen ausgelegt z. B.: HRC, HRB, HRA) an. Dadurch, dass bei einem Härteprüfer eine optische Messeinrichtung (für Vickers und / oder Brinell) entfällt ergibt sich ein deutlicher Kostenvorteil. Oft ist sogar die Kombination von 2 günstigen Geräten (Härteprüfgeräte Serien 600A und NEXUS 3000) günstiger als ein Universal-Gerät.

Von der einfachsten Gattung Härteprüfgeräte bietet unser Unternehmen zwei verschiedene Typen. Diese überzeugen vor allem durch ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Genauigkeit der Ergebnisse steht bei der Anschaffung prüftechnischer Ausstattung im Fokus. Jedes INNOVATEST - Gerät erfüllt diese Anforderungen (Güteklasse 1 gemäß ISO 6508) mühelos - über Jahre hinweg. Dazu stehen INNOVATEST und bietet eine Gewährleistung von 2 Jahren.

Der Typ 600A ist für schnelle und unkomplizierte Messungen ausgelegt. Da keine Elektronik oder gar ein PC gestartet werden muss ist dieses Gerät quasi sofort einsatzbereit: Stromlos, manuell und mit mechanischer Präzision, zeigt der Typ 600A den gesuchten Härtewert auf einer großen, einfach abzulesenden analogen Messuhr an.

Der Typ 600MA vereinfacht die Härteprüfung durch einen motorischen Prüfzyklus. Die Haltedauer (Verweilzeit der Hauptlast) ist mittels der Folientastatur einstellbar und wird digital angezeigt. Der Typ 600MA benötigt einen Stromanschluss 220V (normale Steckdose). Neben der Vereinfachung in der Bedienung ergibt sich weiterhin der Vorteil, dass die Haltezeit korrekt eingehalten wird. Damit kann dieses z. B. auch durch nur angelernte Kräfte (z. B. bei einer Serienprüfung oder Verwechslungsprüfung) bedient werden.
Empfehlung: Verwenden Sie bei einer Serienprüfung eine Spannkappe: Das Prüfstück wird gegen diese verspannt und vereinfacht so zusätzlich die Aufbringung der richtigen Vorlast. Der Bedienereinfluss wird nochmals verringert: Prüfstück einspannen und Start drücken: Das Gerät liefert das korrekte Ergebnis.

Ausstattungsmerkmale Typ 600A

  • Standard-Härteprüfgerät für Rockwell Härteprüfungen für genaue, zuverlässige Ergebnisse und eine hohe Lebensdauer zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis
  • Robuster Aufbau hält auch härtesten Einsatzbedingungen stand
  • Direkte Ablesung der Rockwell Skalen HRC, B, A, F
  • Genauigkeit Normkonform gemäß EN-ISO 6508 und ASTM E-18
  • Einfache Prüflastwahl mittels robustem Drehknopf
  • Öldämpfung mit einstellbarer Absenkgeschwindigkeit per Justierschraube
  • Großer Prüfraum zur Aufnahme großer Prüfstücke
  • Standardlieferumfang: komplettes Zubehör zur Prüfung mit allen gerätespezifischen Skalen

Anfrage Härteprüfgerät

Technische Daten 600A 

Rockwell Skalen

A, B, C, F

Anzeigeauflösung

Skalenteilung 1 Rockwell (kleinste Ablesung nach Norm = „Zeigerbreite 0,2 Rockwell”)

Prüflasten

10 kgf | Vorlast 60, 100, 150 kgf Hauptlast

Anzeige

analoge Zeiger-Messuhr

Prüflastaufbringung

mittels Handhebel

Belastungsgeschwindigkeit

Absenkgeschwindigkeit einstellbar per Öldämpfung

Haltezeit

manuell

Schnittstelle

keine

Genauigkeit

Normkonform gemäß EN-ISO 6508 und ASTM E-18

Maximale Probengröße

Vertikal 170mm (6,7") Horizontal 165mm (6,5") (Eindringkörper zu Maschinenkörper)

Prüfbare Probengeometrie

Oberflächen-Härteprüfung

Stromversorgung

Betrieb ohne Stromversorgung

Geräteabmessungen

150 mm x 485 mm x 700 mm (Breite x Tiefe x Höhe)

Gewicht

ca. 85 kg

Lieferumfang 600A

  • prüffertige ausgestattetes Rockwell-Härteprüfgerät mit analoger Messuhr
  • Rockwell Eindringkörper Kugel 1/16"
  • Rockwell Eindringkörper Diamantkegel 120°
  • Härtevergleichsplatte +/-60 HRC
  • Härtevergleichsplatte +/-25 HRC
  • Härtevergleichsplatte +/-85 HRB
  • 5 Ersatzkugeln 1/16"
  • Auflagetisch plan Ø 60 mm
  • Auflagetisch plan groß Ø 150 mm
  • Prismenauflage für runde Prüfstücke
  • 4 Verstellbare Nivellier-Füße
  • Spindelschutz
  • Robuster Zubehörkoffer
  • INNOVATEST® Zertifikat
  • Bedienungsanleitung

Härteprüfgerät 600MA Rockwell

zusätzlich mit motorischem Prüfzyklus + elektronischer Steuerung

  • Gegenüber dem Standard-Härteprüfgerät 600A ist dieses Gerät mit einem motorischen Prüfzyklus ausgestattet
  • durch die einfache, aber solide Technik werden genaue, zuverlässige Ergebnisse und eine hohe Lebensdauer gewährleistet
  • wie auch die Basismaschine ist bei der etwas komfortableren Maschine eine exzellentes Preis-Leistungsverhältnis gegeben
  • Robuster Aufbau hält auch harten Einsatzbedingungen stand
  • direkte Ablesung der Rockwell Skalen HRC, B, A, F, bei Super-Rockwell: HRT, HRN
  • Genauigkeit normkonform gemäß EN-ISO 6508 und ASTM E-18
  • einfache Prüflastwahl mittels robustem Drehknopf
  • großer Prüfraum zur Aufnahme großer Prüfstücke
  • Elektronische Steuerung der Belastungsdauer (Haltezeit)
  • motorisierter Prüfablauf
  • Standardlieferumfang: Komplettes Zubehör für alle gerätespezifischen Prüfungen

Lieferumfang Härteprüfer 600MA

  • prüffertige ausgestattetes Rockwell-Härteprüfgerät
    mit motorischem Prüfzyklus und analoger Messuhr
  • Rockwell Eindringkörper Kugel 1/16”
  • Rockwell Eindringkörper Diamantkegel 120°
  • 2 Ersatzlampen 6V - 12W (600 MA / MAS)
  • Härtevergleichsplatte +/-60 HRC
  • Härtevergleichsplatte +/-25 HRC
  • Härtevergleichsplatte +/-85 HRB
  • 5 Ersatzkugeln 1/16"
  • Auflagetisch plan Ø 60 mm
  • Auflagetisch plan groß Ø 150 mm
  • Prismenauflage für runde
  • Stromanschlusskabel, 2 Sicherungen 0,5A
  • 4 Verstellbare Nivellier-Füße
  • Spindelschutz
  • Robuster Zubehörkoffer
  • INNOVATEST® Zertifikat
  • Bedienungsanleitung

Technische Daten Härteprüfer 600MA

Rockwell Skalen

A, B, C, F

Anzeigeauflösung

Skalenteilung 1 Rockwell (kleinste Ablesung nach Norm = „Zeigerbreite 0,2 Rockwell”)

Prüflasten Rockwell                 

10 kgf Vorlast | 60, 100, 150 kgf Hauptlast

Anzeige

analoge Zeiger-Messuhr

Prüfzyklus

motorisiert, Vorlast manuell per Prüfstück-Zustellspindel

Belastungsgeschwindigkeit

Absenkgeschwindigkeit einstellbar per Öldämpfung

Haltezeit

2 - 99 Sekunden in 1 Sekunden Schritten

Schnittstelle

keine

Genauigkeit

Normkonform gemäß EN-ISO 6508 und ASTM E-18

Maximale Probengröße

Vertikal 170mm (6,7") Horizontal 165mm (6,5") (Eindringkörper zu Maschinenkörper)

Prüfbare Probengeometrie

Oberflächen-Härteprüfung

Stromversorgung

220V, 50Hz

Geräteabmessungen

150 mm x 485 mm x 700 mm (Breite x Tiefe x Höhe)

Gewicht

ca. 85 Kg

Ausstattung und Zubehör Härteprüfgerät Serie 600 (zum Vergrößern auf Bild klicken)

Anfrage Härteprüfgerät