Vickersprüfgeräte FALCON 450

Günstige Qualität mit Basisausstattung + 6-fach-Revolverkopf

Wiki: Bei einem Vickersprüfgerät handelt es sich um ...

Kurzbeschreibung Vickersprüfgeräte FALCON 450

Das Vickersprüfgerät FALCON 450 besitzt (gegenüber dem Typ FALCON 400)
* eine größere Prüfraumhöhe (FALCON 450 = 260 mm | FALCON 400 = 170 mm)
* eine höhere maximale Prüfkraft (FALCON 450 = 62,5 kgf | FALCON 400 =31,25 kgf)
* Fokussierung mittels Handrad an der Spindel (FALCON400 = Feintrieb seitlich)

Was unterscheidet diese Vickersprüfgeräte?

Der FALCON 450 deckt (zusammen mit dem kleineren Schwestermodell FALCON 400) den Bedarf für ein einfaches Vickersprüfgerät. Die Typen der Serie 450 (und 400) unterscheiden sich von höherwertig ausgestatteten Modellen dadurch, dass keine motorische Fokussierung (Spindelzustellung der Z-Achse) lieferbar ist. Zudem sind diese Typen alle mit einem fortschrittlichen, aber einfachen i-Touch-Display lieferbar (kleines Touch-Panel neben der Maschine). In Verbindung mit einem elektronischen Einblick-Okular zeigt diese Elektronik nach der Diagonalen Vermessung den Härtewert Vickers (oder Brinell) an und dient der komfortablen, intuitiv bedienbaren Steuerung des Vickersprüfgerätes.

Hinweis: Ein Einblick-Messokular stellt die günstigste Ausstattungsvariante dar. Wir empfehlen aber dies Ausstattung mit einem Video-Mess-System IMPRESSIONS.

Diese Basis-Geräte können (sollten) mit einem Video-Mess-System inkl. der führenden Prüfsoftware IMPRESSIONS (mit automatischer Härteeindruckvermessung per Bildverarbeitung) ausgestattet werden.
Für einen noch größeren Komfort und eine Rationalisierung kann eine Semi-Automatisierung geliefert werden (motorischer XY-Tisch) um die Prüfeindrücke automatisch zu setzen und zu vermessen.

Da für die Baureihen FALCON 400 und 450 keine motorischen Z-Achsen verfügbar sind wählen Sie für einen Vollautomaten bitte Sie Serie FALCON 600. Diese höherwertigen Maschinen beinhalten im Standard-Lieferumfang eine Motorisierung der Z-Achse (Fokussierung) und sogar eine Übersichtskamera (automatisierte Prüfung an mehreren Stellen / Prüfsequenzen).

Technische Details FALCON 450

  • Skalen: Mikro-Vickers, Vickers, Knoop, Brinell
  • Prüfkräfte: 1 gf - 62,5 kgf (Multi-Lastzelle, geschlossener Regelkreis)
  • Einblick-Okular 10- oder 15-fach-Vergrößerung
  • Objektive: 2,5x | 5x | 10x | 20x | 50x
    mit Okular 10x: Vergrößerung 25- | 50- | 100- | 200- | 500-fach 
    mit Okular 15x: Vergrößerung 37,5- | 75- | 150- | 300- | 750-fach
  • 6-fach Revolverkopf bis zu 4 Objektive und für 2 Eindringkörperpositionen
    (2. Eindringkörperposition = Option)
  • Beleuchtung: Einstellbare LED
  • Steuerung: i-Touch-Vollfarb-Touchpanel
  • Z-Achse: Manuelle Höhenzustellung / Fokussierung per Handrad an der Spindel
  • Prüfraum: 260 mm (Höhe) × Ausladung 170 mm (Tiefe)
  • Ergebnis-Ausgabe: USB-Datenkabel an z. B. “Steinwaldbox“ oder PC

    Optionen:
  • Manueller XY-Tisch 100 × 100 mm mit Verfahrweg 25 × 25 mm
  • Kamera, Prüfsoftware IMPRESSIONS™ inkl. automatischer Härte-Eindruckvermessung (Bildanalyse)
  • Automatisierungspakete mit manuellem oder motorischen Kreuztisch
  • entspricht oder übertrifft die Normen: ISO, ASTM, JIS (Nadcap).
  • Prüfkrafttoleranz: <0,5% für alle Kräfte
  • Anzeigeauflösung: 0,1 HV | HK | HK | 0,5 HB
  • Härteumwertung: Rockwell, Super-Rockwell, Vickers, Brinell, Knoop, Leeb & Zugfestigkeit
  • Konnektivität: USB | Konverter auf RS-232 | optional integrierte CCD-Kamera und Prüfsoftware

Anfrage Vickersprüfgerät