VACUMET - Vakuumgerät für blasenfreie Kalteinbettung

VACUMET Vakuumimprägniergerät
Für eine blasenfreie Kalteinbettung wird Vakuumimprägniergerät VACUMET genutzt

VACUMET wurde für die Einbettung und Imprägnierung von porösen Materialien entwickelt. Es entzieht die eingeschlossene Luft aus der Einbettmasse und ermöglicht eine spaltfreie Einbettung zwischen Probe und Einbettharz. Die meisten mineralogischen Proben sind porös und weisen Lusteinschlüsse und Risse auf und müssen daher unter Vakuum eingebettet werden. Das VACUMET erfüllt diese Anforderung einfach und effizient. Darüber hinaus kann das VACUMET auch zur Verklebung der Proben auf Objektträgern genutzt werden. Auf diese Weise kann ein Probestück für Dünnschliffe auf einfache Weise auf einem Glasträger verklebt werden.

 

Das Gerät VACUMET ist ein freistehendes Vakuum-Imprägniergerät. Es besitzt eine pneumatische Vakuumpumpe die einen Unterdruck bis –0,65 bar erzeugt. Der aktuelle Unterdruck wird auf einem Vakuum-Manometer angezeigt. Das Gerät ist sehr einfach und rationell bedienbar. Die Lieferung erfolgt betriebsbereit inkl. einer Testausstattung Verbrauchsmaterialien und einem Satz von Hilfsmitteln für das Gießen von Epoxyd-Kunststoffeinbettungen.

Wir empfehlen zusätzlich als Starterset:

  • Anrührbecher
  • Holzspatel zum Anrühren
  • Einbettformen aus Kunststoff
    beidseitig zu öffnen zum leichten Ausdrücken der fertigen Probe
  • Epoxydharz und Härter

Starter-Set Kalteinbettmittel für Kalteinbettungen

Set Kalteinbettmittel
Das Set Kalteinbettmittel beinhaltet Einbettharz, Härter, Rührspatel und Anrührbecher.

Starterset für Kalteinbettungen:

  • Anrührbecher
  • Holzspatel zum Anrühren
  • Einbettformen (Durchmesser nach Vorgabe) aus Kunststoff,
    Boden zum Öffnen zum leichten Ausdrücken der fertigen Probe
  • Epoxydharz
  • Härter