Warmeinbettpressen / Einbettpressen  / Einbettgeräte ECOPRESS 50

Nach dem Trennen erfolgt die Einbettung der Proben-Segmente. Diese Einbettung erfolgt mit einer Einbettpresse / Warmeinbettpresse oder per Kalteinbettung. Das Ziel ist die Fixierung kleiner / unregelmäßig gestalteter Proben zur besseren Handhabung und / oder um empfindlicher Materialien / Beschichtungen und Kanten für die folgenden Präparationsschritte zu schützen. Die Einbettung ermöglicht das rationelle Spannen in Probenhaltern zur weiteren Bearbeitung. Durch die gleichmäßige Geometrie der eingebetteten Probe können Standard-Spannvorrichtungen und somit halb- oder vollautomatische Schleif- und Poliermaschinen genutzt werden. Grundsätzlich stehen zwei Einbettmethoden zu Verfügung

Bei der Warmeinbettung werden die Proben in Thermo-Kunststoffgranulat eingebettet. Dieses Granulat wird unter hohem Druck und entsprechender Hitze eingeschmolzen und umschließt in der heißen, flüssigen Phase das Probestück nahtlos und porenfrei. Es erstarrt in der Kühlsequenz relativ schnell. Diese Einbettung ist wegen der geringen Kosten des Kunststoffgranulats auf Dauer die günstigere Einbettmethode und bietet Vorteile bei der nahtlosen Einbettung dünner Schichten.

Die Kalteinbettung wird für Proben verwendet die hitze- / druckempfindlich sind (Beschichtungen, Kunststoffe etc.). Die Epoxydharze sind einfach in der Handhabung: Das zähflüssige Materialien wird in flexible Formen gegossen und härtet <12 Minten aus. Für eine hohe Probenanzahl wird oft die Kalteinbettung bevorzugt, da zeitgleich eine Vielzahl von Proben eingebettet werden können. Dem stehen deutlich höhere Materialkosten entgegen.

Eingebettete Proben in Zentralandruck-Probenhalter
Probenhalter Zentralandruck
Probenhalter Zentralandruck

Fotos eingebetteter Proben

Warmeinbettpressen / Einbettgeräte ECOPRESS

Bei den den Warmeinbettpressen der ECOPRESS - Serie handelt es sich um einfach zu bedienende Einbettgeräte. Alle ECOPRESS Modelle können vom Anwender auf einfache Art so programmiert werden, dass der Einbettprozess vollautomatisch abläuft.

 

Bei den Einbettpressen ECOPRESS 50 kann in der Steuerelektronik ein Programm gespeichert werden.

Die fortschrittlichen Typen ECOPRESS 100 und 200 sind mit einer programmierbaren Bedienersoftware ausgestattet. Diese ermöglicht auf einfache Weise die Erstellung einer Vielzahl individueller Einbettmethoden. Hierfür wird die integrierte SIEMENS-SPS-Steuerung mittels einem 5.7" Touchscreen auf einfache Weise programmiert.

Ein robuster Bajonettverschluss erlaubt die schnelle und sichere Bedienung. Die ECOPRESS-Serie bietet eine große Auswahl unterschiedlicher Ausstattungsvarianten mit Pressformen von 25 – 50 mm Durchmesser. Mit einem Zwischenkolben können je Zylinder zeitgleich zwei Proben eingebettet werden. Alternativ ist der Maschinentyp ECOPRESS 200 mit Doppelkolben für bis zu gleichzeitig 4 Einbettungen erhältlich.

Beim Warmeinbetten werden die Proben in Kunststoffgranulat eingeschmolzen, dass die Probe unter Hitzeeinwirkung und hohem Druck porenfrei umschließt und dann durch die integrierte Kühlung erstarrt.

  • ECOPRESS 50 ein Presszylinder, elektronische Steuerung, das vollautomatisch arbeitende Programm bleibt erhalten bis das eine Änderung erfolgt
  • ECOPRESS 100  ein Presszylinder, programmierbar mittels SIEMENS-SPS-Steuerung, 25 Einbettprogramme speicher- und abrufbar
  • ECOPRESS 200  zwei Presszylinder, programmierbar mittels SIEMENS-SPS-Steuerung, 25 Einbettprogramme speicher- und abrufbar
ECOPRESS 50 Einbettgerät / Warmeinbettpresse mit einem Zylinder
In der ECOPRESS können mit einem Zwischenkolben 2 Proben gleichzeitig eingebettet werden.

ECOPRESS 50 Einbettgerät mit einfacher Steuerelektronik

Bei der ECOPRESS 50 handelt es sich um die einfachste Einbettpresse dieser Maschinenserie.

Diese Ausstattung arbeitet mit einem integrierten elektrisch angetrieben luft-hydraulischen Drucksystem und benötigt daher nur einen Stromanschluss 230V sowie Kühlwasseranschluss und Brauchwasseranschluss. Optional ist ein Umlaufkühlsystem erhältlich.

Der Einbettdruck kann mittels einem manuellen Einstellventil einfach und schnell für einen maximalen Druck bis 300 bar eingestellt werden. Die maximale Einbett-Temperatur kann 200°C betragen. Die integrierte Steuerung erlaubt Heizzeiten bis 60 Minuten. Durch die thermostatgeregelten Heiz- und Kühlzeiten ergeben sich kurze Zykluszeiten. Die maximale Heizleistung beträgt bis 1.250W. Am Ende der Einbettsequenz erhält der Bediener einen akustischen Hinweis-Ton.

Je nach Anforderung sind Einbettzylinder mit einem Durchmesser von
25 | 30 | 40 | 50 mm (und zöllig) erhältlich.

Die Lieferung erfolgt betriebsbereit (OHNE Einbettzylinder - muss gesondert bestellt werden) und beinhaltet eine Testausstattung an Verbrauchsmaterialien bestehend aus:
- 5 x 1 kg (5 kg) verschiedene Einbettmassen
- Trennmittel (400 ml)

Stromanschluss: 230V / 50 Hz, 1 Phase

Bajonettverschluss ECOPRESS Warmeinbettpressen
Mit dem Bajonettverschluss kann er Presszylinder der ECOPRESS schnell und sicher geschlossen werden.
ECOPRESS - eingebettete Probe
Mit den Ausstattungen der Serie ECOPRESS können Proben auf einfach Art planparallel eingebettet werden.
Beispiele eingebetteter Proben
Für verschiedene Aufgaben stehen unterschiedliche Warmeinbettmassen zu Verfügung.
elektronische Steuerung ECOPRESS 50
Die elektronische Steuerung der ECOPRESS 50 ermöglicht eine vollautomatische Warmeinbettung.

 

Bilder ECOPRESS 50

Bajonettverschluss
ECOPRESS

nach der Einbettung

verschiedene
Einbettmassen

elektronische
Steuerung ECOPRESS 50